Strategieprozess zur kulturellen Entwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Wappen Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Projekt-News

Aktuelle Ziel und Projekte der Kulturstratgie im Jahr 2014

Bitte finden Sie hier ein Papier, dass über die aktuellen Ziele und Projekte der Kulturstrategie für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin für das Jahr 2014 informiert.

***************************************** 

Ideenwettbewerb zur Entwicklung eines Logos für die Dachmarke »Fontane KULTOUR« der kulturtouristischen Angebote im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin ruft zu einem Wettbewerb auf, der die Einreichung von Vorschlägen/ Ideen/ Entwürfen für ein Logo der Dachmarke »Fontane KULTOUR« zur Vermarktung kulturtouristischer Angebote zum Inhalt hat.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

***************************************** 

Abschlussbericht erschienen

Ab sofort kann der Abschlussbericht zum Kulturstrategieprozess heruntergeladen werden. Im Laufe des Jahres 2013 wurden fortlaufend Aspekte aus den – auch über den offiziellen Förderzeitraum für den Kulturstrategieprozess hinaus – laufenden Kulturwerkstätten aufgenommen.

Um die angestrebten Maßnahmen umsetzen zu können, die im Kulturstrategieprozess erarbeitet wurden, hat der Landkreis im Sommer 2013 einen Antrag an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur zur Förderung von Kompetenzentwicklung in Kunst und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gestellt. Ein entsprechender Zuwendungsbescheid liegt seit Dezember 2013 vor. Der Abschlussbericht kann folglich als Leitfaden für die weitere Arbeit dienen.

Der Bericht kann hier heruntergeladen werden.

 

***************************************** 

 

Ergebnisse der fortlaufenden Kulturwerkstätten

Der Kulturstrategieprozess im Landkreis Ostprignitz-Ruppin geht weiter. Inzwischen wurde die 12. Kulturwerkstatt abgehalten.
Themen und Ergebnisse der Kulturwerkstätten von April bis Oktober 2013 finden sich hier: Download.

 

***************************************** 

9. Kulturwerkstatt und Ankündigung 10. Kulturwerkstatt

Kulturschaffende, Touristiker, Wirtschaftsförderer und Kommunen im Landkreis kamen am 25. April 2013 im Landratsamt zusammen, um im Rahmen der 9. Kulturwerkstatt über die Weiterentwicklung der Kulturstrategie zu diskutieren. Auf der Tagesordnung standen kulturtouristische Themen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin und die Gründung einer Arbeitsgruppe Kulturelle Bildung und Kulturtourismus oder eines Kulturbeirats für die Region OPR. Das entsprechende Protokoll lässt sich hier einsehen.

Die 10. Kulturwerkstatt, am 6. Juni 2013, wird sich mit der Kreierung einer Dachmarke auseinandersetzen. Aus den eingereichten Vorschlägen wird ein Slogan ausgewählt, der für die zu entwickelnde Dachmarke für den Landkreis OPR zukünftig genutzt werden soll. Mit dieser Dachmarke werden dann kulturtouristische Produkte regional und überregional vermarktet.
Des Weiteren wird Aktuelles und die Gründung eines Kulturbeirats OPR besprochen werden.

***************************************** 

Präsentation der Kulturstratgeie im MWFK

Am 24. April 2013 präsentierten Herr Dr. Föhl und Frau Pein die Ergebnisse der Kulturstrategie im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg in Potsdam. Mit dem Kultur-Abteilungsleiter und zahlreichen Referenten wurde die Strategie erörtert und über weitere Entwicklungsperspektiven gesprochen. Der Ansatz, die Bereiche Kulturtourismus und Kulturelle Bildung als zentrale Handlungsfelder festzulegen und diesem Ansatz eine Struktur geben zu wollen, wurde sehr positiv aufgenommen – ganz im Sinne des Leitbildes einer aktivierenden Kulturpolitik. Diese Entwicklung würde im Land Brandenburg ein Novum darstellen.

***************************************** 

Abschlussveranstaltungen in Neuruppin

Am 5. März 2013 wird nochmals Bilanz gezogen. Im Rahmen eines Lenkungsgruppentreffens und dann später in der 8. Kulturwerkstatt werden nochmals die wichtigsten Ergebnisse des Kulturstrategieprozesses für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin präsentiert. Diese Veranstaltungen markieren jedoch nicht das Ende des angestoßenen Prozesses. Im Mittelpunkt wird vielmehr stehen, wie die gewonnenen Ergebnisse weiterverwendet und -entwickelt werden und wie die Akteure verbindlich und intensiver zusammenarbeiten können. Idealiter werden am 5. März 2013 unter Koordination und Moderation des Landkreises zwei Arbeitskreise gegründet, um konkrete Projekte für die Bereiche »Kulturelle Bildung« und »Kulturtourismus« zu formulieren und voranzutreiben.

Die 8. Kulturwerkstatt ist öffentlich und jede Interessierte/jeder Interssierte ist herzlich eingeladen, am 5. März 2013 um 14:00 in das Kreishaus in der Virchowstraße 14–16 in Neuruppin zu kommen.

Zur Vorabinformation kann hier die Präsentation von Dr. Patrick S. Föhl eingesehen werden, die er im Lenkungskreis als auch in der Kulturwerkstatt zeigen wird.

Des Weiteren ist darauf hinzuweisen, dass bereits ein Antrag an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur zur Förderung von Kompetenzentwicklung in Kunst und Kultur aus dem Europäischen Sozialfonds gestellt wurde, um schnellstmöglich eine koordinierende Einheit für die Kultur im Landkreis Ostprignitz-Ruppin auf den Weg zu bringen.

***************************************** 

Umfangreicher Analyseband erschienen

Im Rahmen der Kulturstrategie OPR ist ein umfangreicher Band mit Datenanalysen und vergleichenden Untersuchungen erschienen, der eine wichtige Grundlage zur Ableitung strategischer Ziele sowie passgenauer Maßnahmen darstellt.

Besonders hervorzuheben ist die vergleichende Analyse von vorliegenden Kulturkonzeptionen.

 

 

 

 

***************************************** 

Positiver Impuls für die Kulturentwicklung im Jahr 2013

Am 20. Dezember 2012 kamen im Rahmen der 7. Kulturwerkstatt nochmals eine kleine Anzahl an Akteuren in Neuruppin zusammen, um über die weiteren Schritte bezüglich einer »koordinierenden und aktivierenden Einheit« im Bereich der landkreisweiten Kulturentwicklung zu diskutieren. Konsens war, dass Kultur neue Beziehungen braucht (zur Bildung, Wirtschaft usw.), um sich zu stärken und zu entfalten und Kultur gleichfalls einen evidenten Beitrag zur regionalen Entwicklung beitragen kann. Vor diesem Hintergrund wurde die bereits diskutierte Integration einer koordinierenden »Kultureinheit« in die noch zu gründende REG weiter vertieft. Im nächsten Schritt sollen nun weitere entsprechende Details und die Machbarkeit geprüft werden. Dazu finden im Januar 2013 Gespräche statt und im Februar 2013 wird dann wieder öffentlich informiert und diskutiert.

***************************************** 

7. Kulturwerkstatt in der Kreisverwaltung

Bei der 6. Kulturwerkstatt am 27.11.12 wurde mehrheitlich der Wunsch geäußert, sich weiter zu einem Trägermodell für die regionale Koordination von Aktivitäten in den Bereichen Kulturtourismus und Kulturelle Bildung auszutauschen. Aus diesem Grund lädt der Landkreis zeitnah zu einer weiteren Kulturwerkstatt. Der externe Projektleiter des Kulturstrategieprozesses, Herr Dr. Patrick S. Föhl, wird diese Kulturwerkstatt moderieren. 

Wann: am 20. Dezember 2012, um 16 Uhr

Wo: im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung (Raum 207, 1. Stock), Virchowstraße 14-16, 16816 Neuruppin

Im Verlauf der Veranstaltung ist abschließend zu diskutieren, ob die Gründung eines eigenständigen Vereins oder eine Integration in die noch zu gründende Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg für die Umsetzung der erarbeiteten Ziele und Maßnahmen weitergehend zu forcieren ist.

***************************************** 

Diskussion wird fortgeführt

Am 27. November 2012 diskutierten rund 30 Teilnehmer im Kreishaus in Neuruppin über die Zukunft der kulturellen Entwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin (s. Präsentation von Herrn Dr. Föhl). Im Mittelpunkt stand abermals der Austausch darüber, wie die vorhandenen Akteure, Potenziale und Ressourcen in den Bereichen Kulturtourismus und Kulturelle Bildung gestärkt und – wo sinnvoll – vernetzt werden können. Dabei wurden verschiedene Modelle reflektiert und hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen abgewogen. Da noch weiterer dringender Diskussionsbedarf besteht, werden die Akteure nochmals in Kürze zusammenkommen. Der Landkreis wird hierzu bald einladen und weitere Informationen werden sich in Kürze auf dieser Website finden.

***************************************** 

Außerordentliche Kulturwerkstatt im Rahmen des Kulturstrategieprozesses im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Im Rahmen der finalen Kulturwerkstatt »Kulturentwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin – Eine Frage der Koordination und Vernetzung!« am 24. Oktober 2012 in Rheinsberg, wurden die Analyseergebnisse, Ziele und Maßnahmen der Kulturstrategie ausführlich diskutiert (s. Präsentation und Protokoll). Im Mittelpunkt stand der Austausch darüber, wie die vorhandenen Akteure, Potenziale und Ressourcen in den Bereichen Kulturtourismus und Kulturelle Bildung gestärkt und – wo sinnvoll – vernetzt werden können. Dabei wurden verschiedene Modelle reflektiert, die von der Gründung eines eigenständigen »Kulturregionen Ostprignitz-Ruppin e.V.« bis hin zur Integration einer »Kulturabteilung« in die noch zu gründende Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg reichten.

Aufgrund des sehr konstruktiven und offenen Austausches sowie des mehrheitlich artikulierten Wunsches nach einem weiteren Treffen wird es am 27. November 2012 im Rahmen einer außerordentlichen Kulturwerkstatt einen weiterführenden Gedankenaustausch geben. Die Kulturwerkstatt ist öffentlich und wird durch den Landrat, Herrn Ralf Reinhardt, eröffnet. Dr. Patrick S. Föhl, externer Projektleiter, wird die Kulturwerkstatt moderieren.

Wann: am 27. November 2012, um 15 Uhr

Wo: im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung (Raum 207, 1. Stock), Virchowstraße 14-16, 16816 Neuruppin

***************************************** 

Präsentation der Kulturstrategie im Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss

Am 15. November 2012 präsentierte Herr Dr. Patrick S. Föhl die zentralen Ergebnisse der Kulturstrategie im Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss des Landkreis Ostprignitz-Ruppin in der Stadtbibliothek Wittstock/Dosse. Die Analysen und Empfehlungen wurden im Anschluss umfänglich diskutiert. Hierbei wurde ein deutliches Bekenntnis abgelegt, die Kultur im Landkreis stärken zu wollen. Insbesondere die Empfehlung eine »koordinierende Einheit« für die Kultur im Landkreis zu schaffen, soll nun weiter präzisiert und vertieft werden.

Am 27. November 2012 um 15:00 werden sich zahlreiche Akteure aus Kultur, Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Bildung und Tourismus in Neuruppin zusammenfinden, um die weiteren Schritte zur Realisierung der Kulturstratgie zu diskutieren.

***************************************** 

Präsentation der Kulturstrategie OPR im Rahmen des Arbeitskreis der Kulturverwaltungen im Land Brandenburg

Die diesjährige Herbsttagung des Arbeitskreises der Kulturverwaltungen im Land Brandenburg fand am 1. und 2. November 2012 in der Orangerie in Oranienburg statt. Dabei wurde folgender Themenschwerpunkt vertieft: »Kulturentwicklungskonzepte in Kommunen und Landkreisen vor dem Hintergrund der kulturpolitischen Strategie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg«. In diesem Rahmen präsentierten Kerstin Pein und Dr. Patrick S. Föhl den aktuellen Stand des Kulturstrategieprozesses und konnten damit den im Landkreis verfolgten Kulturplanungsansatz einem breiten Fachpublikum zugänglich machen. Darüber hinaus hielt Dr. Patrick S. Föhl einen einführenden Vortrag zum Thema »Kulturentwicklungsplanung: Innovatives Planungs- und Kommunikationsinstrument oder Papierberge produzierende Verzögerungstaktik?«.

Siehe hierzu auch den Bericht des Kulturmanagement Network.

*****************************************

Abschluss-Kulturwerkstatt in Rheinsberg

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat im Februar 2012 einen Strategieprozess zur kulturellen Entwicklung im Landkreis angestoßen. Wichtige Schritte im Strategieprozess waren die regelmäßige Durchführung von Kulturwerkstätten. In dieser Tradition fand am 24. Oktober 2012 in Rheinsberg die Abschluss-Kulturwerkstatt »Kulturentwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin – Eine Frage der Koordination und Vernetzung!« statt. Nach einführenden Worten von Herrn Nüse, stellvertretender Landrat des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, und Herrn Dr. Philipp Riecken, Referatsleiter des Referates 31 im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, folgte eine Begrüßung durch Herrn Prof. Dr. Oliver Scheytt, der für diesen Abend als Gast-Moderator gewonnen werden konnte. Herr Prof. Scheytt ist Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft, Bonn sowie Geschäftsführer der Ruhr 2010 GmbH i. L. und der Kulturexperten Dr. Scheytt GmbH, Essen.

Danach folgt die Vorstellung der Untersuchungsergebnisse, Ziele und Maßnahmen durch Herrn Dr. Patrick S. Föhl, den externen Projektleiter der Kulturstrategie. Die Präsentation wurde regelmäßig durch Diskussionssequenzen unterbrochen, die durch Herrn Professor Scheytt moderiert und kommentiert wurden. Besonders umfänglich wurden die Leitziele diskutiert, die aus den bisherigen Erkenntnissen als Grundlage für das weitere Handeln des Landkreises im Kulturbereich abgeleitet wurden, und die zentrale Maßnahme, eine koordinierende Einheit für die Kulturentwicklung zu initiieren und etablieren (als eigenständiger Verein oder eingegliedert in bestehende Strukturen).

Diese Diskussionen werden in den folgenden Wochen fortgeführt. Die gesamte Präsentation der Abschluss-Kulturwerkstatt kann hier heruntergeladen werden. In Kürze wird zudem das Protokoll der Kulturwerkstatt veröffentlicht.

*****************************************

Dokumentationen der Kulturwerkstätten in Kyritz und Neustadt (Dosse) erschienen

Ab sofort können auf dieser Website die Ergebnisse der Kulturwerkstätten zu den Themen »Kulturelle Bildung« (19. September 2012 in Kyritz) und »Kulturtourimus« (20. September 2012 in Neustadt (Dosse)) heruntergeladen werden.
Dort können die diskutierten Themen und gesammelten Ideen nachvollzogen werden. Die Ergebnisse fließen als wichtiger Ideenimpuls in die Kulturstrategie des Landkreises Ostprignitz-Ruppin ein.

 

 

 

*****************************************

Kulturwerkstatt »Kulturtourismus« in Neustadt (Dosse)

Am 20. September 2012 kamen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Kultur und Tourismus zur 4. Kulturwerkstatt im Rahmen der Kulturstratgie für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Brandenburgischen Landes- und Hauptgestüt in Neustadt (Dosse) zusammen. Im Mittelpunkt der Werkstatt stand der Kulturtourismus. Kerstin Pein, Kulturreferentin Landkreises Ostprignitz-Ruppin, begrüßte die WorkshopteilnehmerInnen. Danach folgte ein kurzer Bericht von Dr. Patrick S. Föhl zum aktuellen Stand der Kulturstrategie.

Es folgt eine rege Diskussion über die Möglichkeiten kulturtouristischer Angebote, aber auch über entsprechende Stolpersteine.Weiterführend wurden Ideen für Meta-Themen im Kulturtourismus gesammelt und Wünsche an eine Koordinationsstelle gerichtet, die möglicherweise als ein Ergebnis der Kulturstratgie eingerichtet wird.

Die Workshopergebnisse können in Kürze auf dieser Website heruntergeladen werden.

*****************************************

Kulturwerkstatt zum Thema »Kulturelle Bildung« in Kyritz

Am 19. September 2012 kamen Vertreterinnen und Vertreter von Kultur- und Bildungseinrichtungen zur 3. Kulturwerkstatt im Rahmen der Kulturstratgie für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Kyritzer Gymnasium zusammen. Im Mittelpunkt der Werkstatt stand diesmal die Kulturelle Bildung. Anke Somschor, Amtsleiterin Amt für Bildung und Liegenschaftsverwaltung des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, begrüßte die WorkshopteilnehmerInnen. Danach folgte ein kurzer Bericht von Dr. Patrick S. Föhl zum aktuellen Stand der Kulturstrategie. Ulrike Erdmann (Projektleitern der »Plattform Kulturelle Bildung«) informierte im Anschluss für die Ziele und Aktivitäten der »Plattform Kulturelle Bildung« im Land Brandenburg.

Es folgt eine rege Diskussion über die Möglichkeiten kultureller Bildungsangebote, aber auch über entsprechende Stolpersteine.Weiterführend wurden Ideen für Projekte im Bereich Kulturelle Bildung gesammelt und Wünsche an eine Koordinationsstelle gerichtet, die möglicherweise als ein Ergebnis der Kulturstratgie eingerichtet wird.

Die Workshopergebnisse können in Kürze auf dieser Website heruntergeladen werden.

*****************************************

Lenkungskreissitzung und Kulturwerstatt zum Thema »Vernetzungen« in Neuruppin

Am 4. September 2012 kam zum dritten mal der Lenkungskreis für die Kulturstrategie OPR in den Räumlichkeiten der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin zusammen. Neben der Begrüßung eines weiteren Mitglieds, Herrn Uwe Neumann, Geschäftsführer des Tourismusverband Prignitz e.V., wurden die Zwischenergebnisse und die weitere Vorgehensweise diskutiert. Desweiteren wurden erste mögliche Maßnahmen besprochen – u.a. die Etablierung eines Vereins o.ä. für die Bündelung und Qualifizierung kultureller Aktivitäten im Landkreis. Letztgenannte Idee fiel auf fruchtbaren Boden in der Diskussion und wird nun weiterverfolgt.

Am selben Abend kamen dann Vertreter aus den Bereichen Musik, Festspiele und Museen zusammen, um neben der Diskussion der Zwischenergebnisse (s. oben) weitere Ideen zur sparteninternen und spartenübergreifenden Vernetzung zu sammeln. Der gesamte Abend verlief sehr konstruktiv und die entwickelten Ideen (z.B. Festspielregion als Dachmarket etablieren) fließen als Ergebnisse in die Kulturstrategie OPR mit ein.

*****************************************

Online-Bürgerbefragung ebenfalls zeitnah ausgewertet

Im Rahmen einer – nicht repräsentativen – Online-Bürgerbefragung hatten sich von April bis Anfang August 2012 gut 250 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Sachen Kultur zu Wort gemeldet und einen ausführlichen Fragebogen ausgefüllt. Die Ergebnisse liegen nun in ihrer vollen Umfänglichkeit vor und geben flankierende Hinweise für den Kulturstrategieprozess. So ist ein Großteil der Befragten zufrieden mit dem Kulturangeboten und wünscht sich eher eine Verbesserung der Rahmenbegingungen wie Terminabsprachen, bessere Informationsangebote u.v.m.

Die Ergebnisse können hier nachgelesen werden.

Die Betreuung und Auswertung der Online-Befragung erfolgte in Kooperation mit Nora Wegner, M.A. (Büro für Besucherforschung – Evaluation – Kulturmanagement, Fellbach bei Stuttgart).

*****************************************

Befragung von Touristen zum Thema Kultur im Landkreis OPR fertig ausgewertet

Anfang August 2012 wurden 72 Touristen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hinsichtlich ihres kulturellen Nutzungsverhaltens befragt (nicht repräsentative Face-to-Face-Befragung). Wenige Wochen später liegt bereits die Auswertung vor, die hier heruntergeladen werden kann. Besonders interessant ist u.a. das Ergebnis, dass Kultur das wichtigste Motiv zur Besichtigung des Landkreises darstellt. Das unterstreicht die Bedeutungsrelevanz des Kulturstrategieprozesses mit seinem Untersuchungsschwerpunkt »Kulturtourismus«.

Die Befragung wurde in Kooperation mit Claudia Steinwegs durchgeführt, Studentin der Kulturarbeit an der FH Potsdam.

 

 

 

*****************************************

Expertengespräche in Potsdam

Auf Grundlage der Zwischenergebnisse führten Kerstin Pein (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) und Dr. Patrick S. Föhl am 29. August 2012 in Potsdam Gespräche über die Kulturstrategie im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Gesprächspartner waren Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB GmbH, Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin des Kulturland Brandenburg e.V., und Dr. Philipp Riecken, Referatsleiter Referat 31, Grundsatzangelegenheiten der Kultur, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Mit den Experten wurden gemeinsame Perspektiven und Maßnahmen zur Stärkung der Kultur im Landkreis Ostprignitz-Ruppin besprochen.

*****************************************

Erster Zwischenstand der Kulturstrategie OPR

Im September werden insgesamt drei Kulturwerkstätten stattfinden (Themen: Vernetzung / Kulturelle Bildung / Kulturtourismus). Der richtige Zeitpunkt, um ein erstes Fazit aus dem bisherigen Ergebnissen des Kulturstrategieprozesses für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu ziehen – denn die Diskussionen sollen sachlich fundiert geführt und erste Ergebnisse zu weiterführenden Maßnahmen entwickelt werden.Hierfür wurde ein Schaubild erstellt, welches die zentralen Diskussions- und Arbeitslinien beinhaltet. Hier zu zählen u.a.:

  • das Kulturbüro des Landkreises als wichtiger Service- und Knotenpunkt
  • die Leitthemen für die Kulturentwickklung
  • die wesentlichen sparten-/sektorenübergreifenden Entwicklungsbereiche
  • die zentralen sparten-/einrichtungsspezifischen Handlungsfelder
  • wichtige Querschnittsmaßnahmen.

Die Schwerpunkte verdeutlichen die Komplexität der gegenwärtigen Situation im Hinblick auf die multiplen gesellschaftlichen Herausforderungen und der entsprechenden Reaktionsinstrumentarien/-versuche. Gleichfalls wird sichtbar, dass der Landkreis OPR mit zahlreichen Themen befasst ist, die im gesamten Bundesgebiet disktuiert werden (Vernetzungs-/Themenstrategien, Kulturelle Bildung stärken usw. usf.). Das Schaubild kann hier heruntergeladen werden.

*****************************************

Vor-Ort-Befragung von (Kultur-)Touristen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin erfolgreich beendet

Im Rahmen des Strategieprozesses zur kulturellen Entwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wurde vom 3. bis 8. August 2012 mittels eines Frageleitfadens eine (Kultur-)Touristenbefragung durchgeführt. Insgesamt wurden 72 (Kultur-)Touristen an folgenden Orten befragt:

  • Dorf Zechlin
  • Flecken Zechlin
  • Fontanestadt Neuruppin
  • Heiligengrabe
  • Kampehl
  • Kyritz
  • Neustadt (Dosse)
  • Rheinsberg
  • Wittstock/Dosse
  • Wusterhausen/Dosse
  • Zechlinerhütte.

Die Befragung wird in den kommenden Wochen ausgewertet und Ende des Monats August auf dieser Website veröffentlicht. Großer Dank gebührt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Befragung.

*****************************************

Online-Bürgerbefragung zur Kultur im Landkreis Ostprignitz-Ruppin abgeschlossen

Am 6. August 2012 hat die seit April des Jahres laufende Online-Bürgerbefragung zum Thema Kultur im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ein Ende gefunden. Insgesamt können nun 253 Fragebögen ausgewertet werden. Den beteiligten Bürgerinnen und Bürgern gebührt großer Dank, dass sie sich die Zeit genommen haben, den umfangreichen Fragebogen auszufüllen. Die gesammelten Ergebnisse und Wünsche werden in den Kulturstrategieprozess einfließen. Eine Zusammenfassung der Befragungsergebnisse ist Anfang September zu erwarten und wird direkt auf dieser Website veröffentlicht.

 

 

*****************************************

Befragung von (Kultur-)Touristen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Im Rahmen des Strategieprozesses zur kulturellen Entwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wird vom 3. bis 8. August 2012 mittels eines Frageleitfadens eine (Kultur-)Touristenbefragung durchgeführt. Diese versteht sich als flankierende Maßnahme zu existierenden Untersuchungsergebnissen (z.B. Nutzerbefragung von Kulturtouristen im Land Brandenburg). Ziel der Interviews ist es, exemplarisch Bedürfnisse und Wünsche von Touristen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Bezug auf die (potenzielle) Nutzung kultureller Angebote zu erfassen. Die Ergebnisse der Befragung werden im Anschluss auf dieser Website zur Verfügung gestellt und fließen darüber hinaus in die Analysen sowie Überlegungen des Kulturstrategieprozesses ein.

Die Befragung wird von Dr. Patrick S. Föhl (Projektleiter des Kulturstrategieprozesses) verantwortet und von Claudia Steinwegs durchgeführt und ausgewertet. Claudia Steinwegs ist Kauffrau für audiovisuelle Medien und seit 2010 Studentin der Kulturarbeit an der Fachhochschule Potsdam. Die Befragung ist ein Kooperationsprojekt des Netzwerk für Kulturberatung, Berlin mit der Forschungsgruppe »Regional Governance im Kulturbereich« des Studiengangs Kulturarbeit der Fachhochschule Potsdam.

*****************************************

Auswertung der Experteninterviews finalisiert

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden zahlreiche Expertengespräche durchgeführt. Inzwischen ist diese Phase abgeschlossen. Ende Juni 2012 ist nach einigen Wochen der Transkription und Auswertung die zusammenfassende Dokumentation dieser Interviews erschienen. Hier können die umfänglichen Ergebnisse nachgelesen werden. Die Auswertung steht hier zum Download bereit.

Die Auswertung der Experteninterviews erfolgte in Kooperation mit Robert Weidensdorfer, Dipl.-KA.

 

 

 

*****************************************

Erste Zwischenergebnisse der Kulturstrategie für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin liegen vor. Kulturtourismus und Kulturelle Bildung als Schwerpunkte bestätigt – Online-Bürgerbefragung wird verlängert

Nach dem Startschuss Ende Februar 2012 zur Erarbeitung des Strategie- und Maßnahmenplans für die Kulturentwicklung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, liegen nun erste Zwischergebnisse vor. Bis zum Dezember dieses Jahres wird ein Strategie- und Maßnahmenplan für die gesamte Region Ostprignitz-Ruppin erarbeitet werden.

Auf dem Weg dorthin wurde bereits Einiges realisiert. Es wurden zahlreiche Interviews geführt, eine Online-Bürgerbefragung gestartet und eine erste Kulturwerkstatt mit Vertretern aus Kulturpolitik und -verwaltung in Wittstock erfolgreich durchgeführt. In diesem Rahmen können bereits wichtige Zwischenergebnisse festgehalten werden. Die für die Kulturstrategie festgelegten Schwerpunkte »Kulturelle Bildung« und »Kulturtourismus« haben sich als die zentralen Entwicklungs- und Potenzialfelder im Kulturbereich des Landkreises bestätigt. Angesichts des demografischen Wandels und weiterer gesellschaftlicher Herausforderungen können diese beiden Themenbereiche zu Säulen der kulturellen Entwicklung avancieren, da sie das Potenzial aufweisen, die regionale Identität nach innen für die Bevölkerung zu stärken und – im Falle des Kulturtourismus – auch die kulturellen Potenziale der Region nach außen zu transportieren. Dies könnte nicht nur zur Stärkung eines positiven Images des Landkreis beitragen, sondern wirtschaftliche Effekte erzielen – Mehreinnahmen, die die kulturellen Einrichtungen dringend benötigen. Befördert werden diese Ergebnisse auch durch eine zufällige Parallelität mit der Kulturstrategie des Landes Brandenburg mit ähnlichen Prioritäten, die auf eine zukünftige Schwerpunktsetzung hoffen lässt, die Landes- und kommunale Mittel bestmöglich für eine qualitätvolle Kulturentwicklung einzusetzen. Gleichfalls – das wurde in den bisherigen Untersuchungen auch deutlich – reicht es nicht, nur Schwerpunkte zu setzen und entsprechende Aktivitäten zu fordern. Hierzu müssen Angebote der Koordination und Qualifizierung geschaffen werden, um die Akteure dabei zu unterstützen, überhaupt erst in die Lage zu kommen, »gemeinsame Sache« im Bereich Kulturtourismus und Kulturelle Bildung zu machen. Entsprechende Ermöglichungsstrukturen müssen in den kommenden Monaten in den Blick genommen werden, auch um weitere Themen der Kulturstrategie wie z.B. die Vernetzung, die Themenbildung im Kulturtourismus und die Stärkung der Kultureinrichtungen des Landkreises voranzutreiben.

Darüber hinaus wird die Online-Bürgerbefragung bis zum 6. August 2012 verlängert, um die bestehenden ca. 120 ausgefüllten Fragebögen um weitere zu ergänzen. Der Fragebogen steht hier zur Beantwortung bereit. Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Mit dem Fragebogen können die Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung hinsichtlich des regionalen Kulturangebotes äußern und dem Landkreis sowie den Kommunen in Ostprignitz-Ruppin dabei helfen, ihre Wünsche und ihre Präferenzen hinsichtlich kultureller Angebote besser kennen zu lernen. Deswegen ist es wichtig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mitmachen.

*****************************************

Dokumentation der ersten Kulturwerkstatt erschienen

Am 30. Mai 2012 wurde mit Vertretern aus Kulturpolitik und -verwaltung des gesamten Landkreises die erste Kulturwerkstatt zu den Themen »Kulturtourismus« und »Kulturelle Bildung« durchgeführt. In der Zwischenzeit ist die Dokumentation der Kulturwerkstatt erschienen und kann hier heruntergeladen werden.

 

 

*****************************************

Erste Kulturwerkstatt im Wittstocker Rathaus

Am 30. Mai 2012 wurde mit Vertretern aus Kulturpolitik und -verwaltung des gesamten Landkreises die erste Kulturwerkstatt zu den Themen »Kulturtourismus« und »Kulturelle Bildung« durchgeführt. Nach einführenden Worten von Herrn Nüse, stellvertretender Landrat des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, und Herrn Dr. Philipp Riecken, Referatsleiter des Referates 31 im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, präsentierten Dr. Patrick S. Föhl und Dr. Martina Dillmann die ersten Zwischenergebnisse der Experteninterviews und der Bürgerbefragung.

Danach wurden in großer Runde Wünsche und Herausforderungen bzgl. der genannten Schwerpunktthemen benannt – danach folgten Gruppenarbeiten, um die aufgeworfenen Fragen und Aspekte zu vertiefen. Eine Dokumentation der Kulturwerkstatt kann in Kürze auf dieser Seite heruntergeladen werden.

*****************************************

2. Lenkungskreissitzung in Neuruppin

Am 30. Mai 2012 tagte der Projektlenkungskreis in den Räumlichkeiten der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin. Nebem dem aktuellen Stand wurde die weitere Vorgehenweise abgestimmt.

Zudem ist Peter Krause (Geschäftsführer Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.) dem Lenkungskreis beigetreten, um die (kultur-)touristische Perspektive zu schärfen.

 

*****************************************

Auswertung der Experteninterviews läuft bereits auf Hochtouren

Die geführten Experteninterviews werden bereits seit Wochen ausgewertet. Das Projektteam wird dabei maßgeblich von Diplom-Kulturarbeiter Robert Weidensdorfer unterstützt. Herr Weidensdorfer war als stellvertretender Projektleiter an der Kulturentwicklungskonzeption für die Fontanestadt Neuruppin beteiligt und ist mit der Region bereits vertraut.

Da die Interviews weitgehend abgeschlossen sind (hinzu kommen noch ergänzende Telefongespräche mit weiteren Akteuren), können nun im nächsten Schritt die Ergebnisse vergleichend und zusammenfassend ausgewertet werden. Im Laufe des Juni wird die Auswertung fertiggestellt und auf diesem Portal veröffentlicht.

Da ein Gros von Informationen aus den Interviews im Rahmen der Kulturentwicklungskonzeption der Fontanestadt Neuruppin in den Strategieprozess einbezogen werden kann, liegen nun Einschätzungen und Ideen zur Kultur im Landkreis Ostprignitz-Ruppin von über 50 Akteuren aus den Bereichen Kultur, Kunst, Politik, Verwaltung, Tourismus und weiteren Querschnittsbereichen vor.

*****************************************

Interviewphase (fast) abgeschlossen

Mit Gesprächen in Neustadt/Dosse, Wittstock und Wusterhausen fand am 16. Mai 2012 die Experteninterviewphase ihren vorläufigen Abschluss. Seit April wurden insgesamt rund 25 Experten im Landkreis Ostprignitz-Ruppin persönlich besucht – in den kommenden Wochen werden ergänzend noch Telefongespäche mit weiteren Akteuren geführt.

Der angestoßene Dialog endet nicht mit der Auswertung der Interviews. Vielmehr ist er ein Startpunkt für weitere Einzel- und Vertiefungsgespräche sowie für Workshops und Diskussionsrunden, die in den kommenden Monaten stattfinden.

*****************************************

Finale Phase der Experteninterviews

Die Experteninterviewphase ging am 15. Mai 2012 in die finale Phase. Der vorletzte Interviewtag führte Dr. Martina Dillmann und Dr. Patrick S. Föhl nach Heiligengrabe, Kyritz und Neuruppin.

 

 

 

*****************************************

100 Fragebögen im Landkreis ausgefüllt: Bürgerbefragung auf einem guten Weg

Seit dem 20. April 2012 haben sich 100 Bürgerinnen und Bürger an der Online-Befragung zum Kulturangebot im Landkreis Ostprignitz-Ruppin beteiligt. Dafür möchten sich die Projektträger an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Damit liegen bereits differenzierte und wichtige Ergebnisse vor.

Um möglichst umfangreiche Eindrücke gewinnen zu können,hoffen wir weiter auf eine rege Beteiligung. Wünschenswert wären mindestens 400 ausgefüllte Fragebögen von Bewohnern aus allen Gemeinden und Städten des Landkreises Ostprignitz-Ruppin.

Hier geht es zur Bürgerbefragung zum Thema Kultur im Landkreis Ostprignitz-Ruppin (einfach Link anklicken): https://www.soscisurvey.de/kulturstrategie-opr

*****************************************

Experteninterviews in Wittstock/Dosse

Am 8. Mai 2012 widmete sich der Kulturstrategieprozess einen ganzen Tag der in der Ostprignitz gelegenen Stadt Wittstock/Dosse. Über den Tag wurden zahlreiche Interviews geführt und Einrichtungen besichtigt. Kommende Woche stehen u. a. Gespräche in Kyritz und Neustadt (Dosse) an.

 

 

*****************************************

Experteninterviews gehen weiter

Am 7. Mai 2012 waren die externen Projektleiter des Kulturstrategieprozesses wieder im Landkreis Ostprignitz-Ruppin unterwegs. Die Expertengespräche führten sie dieses Mal nach Gransee (OT Meseberg), Lindow, Neuruppin und Vielitz. Die Interviews verliefen allesamt sehr produktiv und offen. Die Ergebnisse geben wichtige Hinweise zur Formulierung von Zielen und Maßnahmen in den Bereichen Kulturtourismus und Kulturelle Bildung – den beiden Schwerpunktfeldern der Kulturstrategie.

*****************************************

Bürgerbefragung zur Kulturstrategie Online

Seit dem 20. April 2012 können die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ostprignitz-Ruppin einen kleinen Fragebogen zu Kunst und Kultur im Landkreis ausfüllen, um ihre Erfahrungen und Wünsche in den Kulturentwicklungsprozess einzubringen. »Je mehr Bürger sich an der Umfrage beteiligen, umso fundierter können die Ergebnisse in die Planung einfließen«, sagt Kerstin Pein, Kulturreferentin des Landkreises Ostprignitz-Ruppin. Die Befragung läuft zunächst bis zum 20. Juni 2012. → Hier geht es zur Befragung.

*****************************************

Experteninterviews haben begonnen

Seit Anfang des Monats April reisen die externen Projektleiter der »Kulturstrategie für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin«, Dr. Patrick S. Föhl und Dr. Martina Dillmann, durch die Region, um mit Akteuren aus Politik, Kultur, Verwaltung, Tourismus und anderen Querschnittsbereichen Gespräche zu führen. Ergänzend zu den Befragungen im Rahmen der Kulturentwicklungkonzeption für die Fontanestadt Neuruppin, werden weitere Akteure mittels eines Frageleitfadens aktiv in den Strategieprozess eingebunden und spezifische Fragen zur Kulturentwicklung im Landkreis vertieft. Die Interviews laufen bis Mitte Mai weiter und eine Auswertung ist bis Anfang Juni zu erwarten. Zum Auftakt wurden u.a. in der Fontanestadt Neuruppin, in der Stadt Rheinsberg und der Gemeinde Fehrbellin Gespräche geführt.

*****************************************

Projektauftakt am 29. Feburar 2012 in Neuruppin

Am 29. Februar 2012 kam erstmalig der Projektlenkungskreis in der Kreismusikschule im Alten Gymnasium in Neuruppin zusammen, um das weitere Vorgehen abzustimmen und den Startschuss zu geben. Dem Lenkungskreis gehören an:

  • Frederik Otto (Geschäftsführer der Technologie- und Gründerzentrum Ostprignitz-Ruppin GmbH)
  • Kerstin Pein (Kulturreferentin des Landkreises Ostprignitz-Ruppin)
  • Anke Somschor (Amtsleiterin Amt für Bildung und Liegenschaftsverwaltung des Landkreises Ostprignitz-Ruppin)
  • Kai Wulfes (Leiter Kommunikation Sparkasse Ostprignitz-Ruppin und Vorstandsmitglied der Stiftung der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin)
  • Dr. Patrick S. Föhl (externer Projektleiter; Netzwerk für Kulturberatung)
  • Dr. Martina Dillmann (externe Projektleiterin; Netzwerk für Kulturberatung).

*****************************************

Gefördert durch: